Stadt Süßen

Heidenheimer Straße 30
73079 Süßen

E-Mail info@suessen.de
Telefon 07162/96 16-0
Telefax 07162/96 16-96
Kontakt
Sie sind hier:: Start / Aktuelles

Begegnungsabend bei der Firma Strassacker

Auftakt des Kunstsymposions "Aktuelle Wege"

Beatrice Schairer, Joachim Fleischer, Daniel Wenk, Beate Ludwig und Branko Smon erinnern sich an das Symposion 1985 der Klasse Brodwolf

 Geschäftsführerin Edith Strassacker konnte am Freitagabend 17 der teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler des Süßener Symposions zu einem Begegnungsabend in der Firma Strassacker begrüßen. BM Kersting, aktive Mitglieder des Kunstvereins und Damen und Herren Gemeinderäten als Ausrichter des Symposions waren eingeladen. Mit dabei war auch Werner Meyer von der Kunsthalle Göppingen. Die Firma gehörte immer zu den Unterstützern der Dorfsymposien, dieses Jahr nicht mit Arbeitsmöglichkeiten in der Firma wie in den 80 er-Jahren sondern mit der Ausrichtung der Künstlerbegegnung, so Edith Strassacker. Die Gäste aus ganz Deutschland konnten sich nach der Anreise stärken, um dann, moderiert von Martin Bauch, sich gemeinsam und ganz individuell persönlich an die früheren Dorfsymposien zu erinnern. Ganz großes Interesse fand im Anschluss auch die Führung durch Markus Nehr und Peter Mühlhäuser, die im Hause Strassacker für den Bereich Kunstguss verantwortlich sind, durch Atelier und Werkstätten. Modernste Fertigung wie auch Einsatz von Scannern und 3-D-Druck, besondere geschützte Patinierverfahren der Firma Strassacker und die Abteilung der Ziseleure führten zu intensiven Rückfragen und Fachgesprächen zwischen Künstlerinnen und Künstlern mit den Fachleuten der Firma. Für den Kunstverein Süßen hat dieses Jahr die Begegnung eine besondere Bedeutung, da die Künstler nicht aus den gleichen Akademien zusammenkommen und sich damit nicht automatisch als Studierende schon kennengelernt hatten. Sie waren zu den Dorfsymposien der 80er – Jahre entweder von der Stattlichen Akademie Karlsruhe, so die Bildhauerklasse von Prof. Hajek 1983, oder von Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, so die Bildhauerklassen von Prof. Brodwolf 1985 und 1987, nach Süßen gekommen. Edith Strassacker betonte, dass Begegnung mit Künstlern zum Alltag in der Firma gehört, sie freue sich ganz persönlich weitere Künstlerpersönlichkeiten kennen zu lernen. Großen Dank für diesen gelungenen Auftakt sprach Bürgermeister Marc Kersting Edith Strassacker aus. Die Künstlerinnen und Künstler beauftragten ihn beim Empfang am Sonntag im Rathaus nochmals ausdrücklich mit Dank für Frau Strassacker. Der Begegnungsabend war ein gelungener informeller Auftakt mit teilnehmenden Künstlerinnen und Künstlern und aktiven Unterstützern für das Symposion „Aktuelle Wege“ 2018.

(Erstellt am 04. September 2018)